Wuppertal. Gleich mehrere Verletzte und mehrere tausend Euro Sachschaden gab es bei Unfällen am Pfingstwochenede. 

Schwere Verletzungen erlitt ein 46-jähriger Motorradfahrer am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Gräfrather Straße in Vohwinkel. Weil eine vor ihm fahrende 55-jährige Mazda-Fahrerin in einer dortigen Rechtskurve verkehrsbedingt anhalten musste, bremste auch der Suzuki-Fahrer seine Maschine ab. Dabei kam er zu Fall und rutschte unter den Mazda. Mit schweren Verletzungen musste der Solinger zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Ebenfalls schwere Verletzungen erlitt eine 44-jährige Bochumer Motorradfahrerin, die gemeinsam mit ihrem Mann und einem Bekannten am Sonntagnachmittag, gegen 15 Uhr, auf der  Straße Ibacher Mühle unterwegs war. In einer Rechtskurve verlor sie die Kontrolle über die Kawasaki und geriet in den Gegenverkehr. Als sie einen entgegenkommenden Pkw bemerkte, steuerte sie weiter nach links und warf sie auf dem dortigen Gehweg vom Krad. Das Motorrad rutschte in den angrenzenden Graben. Die Frau musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von 4000 Euro.

Ins Krankenhaus musste auch eine 53-jährige VW-Fahrerin, die am Samstagnachmittag von der Straße Tütersburg in Wichlinghausen nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 52-jährigen Opel-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW außerdem gegen eine dortige Hauswand geschleudert. Dabei erlitt die 53-Jährige so schwere Verletzungen, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Straße Tütersburg war für rund eine Stunde gesperrt. Der Sachschaden bei diesem Unfall beläuft sich auf 8000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer