wza_1500x1174_610962.jpeg
Künftig werden die Proben im Labor ins Solingen untersucht.

Künftig werden die Proben im Labor ins Solingen untersucht.

Archiv

Künftig werden die Proben im Labor ins Solingen untersucht.

Wuppertal. Nach der Theorie folgt nun die Praxis: Das neue Bergische Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (BVLA) nimmt am Donnerstag, 14. Januar, seine Arbeit auf. Wie berichtet ist das Amt für die Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid zuständig. Für Wuppertal bedeutet das, der bisherige Standort an der Viehhofstraße 121a wird aufgegeben.

Am Mittwoch, 13. Januar, ziehen die Mitarbeiter um in die Dorper Straße 26 in Solingen. Die Stadt macht darauf aufmerksam, dass es wegen des Umzugs und vielerlei Umstellungen in den ersten Tagen zu Behinderungen und Verzögerungen kommen kann.

Das neue Amt in Solingen ist künftig unter der Telefonnummer 0212/ 29 02 582 und online unter veterinaeramt@solingen.de sowie lebensmittelueberwachung@solingen.de zu erreichen.

Für die Wuppertaler Bürger bleibt eine Anlaufstelle im Rathaus Barmen erhalten. Anträge oder Verbraucherbeschwerden können im Ordnungsamt, Zimmer A-387, abgegeben werden. Viele Fragen lassen sich auch über das Service-Center unter der Nummer 563-0 klären.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer