wza_705x894_534717.jpeg
Galerist Steffen Schneider organisiert die „Woga ’09“.

Galerist Steffen Schneider organisiert die „Woga ’09“.

Uwe Schinkel

Galerist Steffen Schneider organisiert die „Woga ’09“.

Wuppertal. Wuppertaler Galeristen öffnen wieder die Pforten ihrer Ateliers: Die "Woga" geht in die siebte Runde. Wer mit eigenen Augen sehen möchte, welche Kunstwerke in Wuppertal entstehen, hat dazu wieder an zwei Wochenenden Zeit. Im Osten der Stadt können Neugierige den Kreativen am 17. Oktober von 14 bis 20 Uhr und am 18.Oktober von 12 bis 18 Uhr über die Schulter schauen. Wer Ateliers im Wuppertaler Westen besuchen möchte, kann sich schon einmal den 24.Oktober, 14 bis 20 Uhr, und 25. Oktober, 12 bis 18 Uhr, vormerken.

Steffen Schneider organisiert das Spektakel: Künstler und Galerien, die teilnehmen möchten, können sich bis zum 24. August in seiner Galerie Blickfang anmelden (Telefon 3179173). Nachdem die Begrenzung auf ausschließlich professionelle Künstler in den vergangenen beiden Jahren nicht unumstritten war, soll die "Woga ’09" ("Wuppertaler offene Galerien und Ateliers 2009") diesmal wieder für alle Künstler geöffnet werden. thö

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer