Für Musikfreunde gibt es in den nächsten Tagen viel Programm.

Weihnachts-Edition bei der Kultur im Kontor, ungarische Chormusik und eine laute, brachiale Interpretation von Jazzmusik.
Rainer Widmann.

Rainer Widmann.

Rainer Widmann.

Am heutigen Donnerstag und am Sonntag finden die letzten beiden Konzerte und Aktivitäten des französischen Bassisten Pascal Niggenkemper in Wuppertal statt, der für rund vier Wochen als „Artist in Residence“ im Ort, Luisenstraße 116, aktiv war. Heute beginnt um 20 Uhr der Film „Sidewalk Stories“ von Charles Lane mit Live Musik. An die Stelle der Dialoge tritt im Film Musik, die das Geschehen und die Körpersprache, Gestik und Pantomime der Darsteller begleitet, kommentiert, ironisiert, ergänzt.

Im Café Simonz, Simonstraße 36, spielt am heutigen Donnerstag live um 20 Uhr das Zinco Roman Quartett seine Hommage an die „goldene Ära“ des französischen Swing der 30er Jahre. Zuletzt konnte man die Band beim Abschlussabend des Wuppertaler Open-Air-Kino Talflimmern erleben, wo sie vor der Filmpremiere von „Django“ spielten.

Ebenfalls heute um 20 Uhr spielt im Swane-Café, Luisenstraße 102a, das Jazztrio Zouy. Die drei verbinden freie Jazz-Improvisation mit Hip-Hop und Neo-Soul-Elementen in Eigenkompositionen und Arrangements, die von Musiklegenden wie Herbie Hancock, Wayne Shorter, Robert Glasper, Kendrick Lamar inspiriert wurden. Wie immer am ersten Donnerstag im Monat ist auch heute Abend um 20 Uhr die Musikschule C. Kuberka bei Kultur im Kontor, Hauptstraße 88, in Cronenberg der Rahmen für die monatliche Acoustic Blues Session. Fusion-Jazz und Flamenco mit mitreißenden Rhythmen und gefühlvollen Melodien von hervorragenden Musikern dreier Kontinente spielt das Quartett Tinto Flamenco am kommenden Samstag um 18 Uhr im Swane-Café, Luisenstraße 102a. Ihr einzigartiger Stilmix verbindet Jazz und Flamenco, lateinamerikanisches Temperament und russische Seele mit zwei virtuosen Gitarristen, einem passionierten Trompeter und dem begnadeten Bassisten Jens Pollheide. Zwei außergewöhnliche Musiker gastieren am kommenden Samstag um 19.30 Uhr bei Kultur im Kontor, Hauptstraße 88, mit ihrem aktuellen Quartett. Nach dem ausverkauften Doppelkonzert mit Christina Lux im vergangenen Jahr freuen sich Uwe Sandfort und Martin Hermann am kommenden Samstag mit Markus Segschneider einen Top-Gitarristen der deutschen Musikszene zu ihrem zweiten Doppelkonzert in der Bandfabrik, Schwelmer Straße 133, begrüßen zu dürfen. Der Abend wird um 20 Uhr von Uwe Sandfort und Martin Hermann mit ihrer Melange aus Electric Funk-Jazz, sphärischen Balladen und Acoustic Fingerstyle-Folk eröffnet.

Zu seinem Abschlusskonzert hat der Bassist Pascal Niggenkemper den britischen Saxophonisten John Butcher für ein Duokonzert am Samstag in den ORT, Luisenstraße 116, eingeladen. Dort werden die zwei um 20 Uhr das Ende der Wuppertaler Residenz von Niggenkemper mit einem musikalischen Highlight abschließen. Am kommenden Sonntag lädt der Pianist und Entertainer Vladimir Burkhardt für 11 Uhr zum Jazzbrunch in das Restaurant Rossini in der Historischen Stadthalle, mit Live Jazz, Latin und Swing Power für den Start in den Sonntag ein. Wie immer am 2. Montag im Monat, beginnt am Montagabend um 20.30 Uhr im Café Ada, Wiesenstraße 6, die monatliche Jazzsession. Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende,

Ihr

und Euer Rainer Widmann

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer