wza_255x195_492947.jpg
Wolfgang Schmidtke spielt im Nachtfoyer.

Wolfgang Schmidtke spielt im Nachtfoyer.

Veranstalter

Wolfgang Schmidtke spielt im Nachtfoyer.

Wuppertal. Nach dem Umzug der Wuppertaler Bühnen ins Opernhaus startet dort am Samstag, 9. Mai, das Nachtfoyer mit einem Doppelkonzert. Unter dem Titel "Jazz At The Opera House" trifft einerseits der Bassklarinettist Rudi Mahall auf den Vibraphonisten Christopher Dell, andererseits spielt ein Quintett um Organisator Wolfgang Schmidtke Werke von Wayne Shorter. Mahall und Dell leben beide in Berlin und waren wiederholt im Nachtfoyer zu Gast - als Duo sind sie aber noch nie aufgetreten.

Der amerikanische Saxophonist Wayne Shorter spielte im Quintett von Miles Davis und in der Band Weather Report. Auch als Komponist machte er sich einen Namen. Deshalb widmet ihm Schmidtke nun den zweiten Teil des Nachtfoyers und hat eigens eine Band zusammengestellt. Neben ihm selbst musizieren Matthias Schriefl (Trompete), Bob Degen (Klavier), Robert Landfermann (Kontrabass) und Thomas Cremer (Schlagzeug). Karten für das Konzert heute um 20 Uhr gibt es unter Telefon 569 44 44.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer