Wuppertal. Wechselt Martin Lehmann, künstlerischer Leiter der Wuppertaler Kurrende, zum Windsbacher Knabenchor? Fakt ist: Der 37-Jährige ist unter den letzten drei Bewerbern, die zu Probedirigaten eingeladen wurden. Die endgültige Entscheidung soll im Mai fallen. „Ich bin selbst überrascht, in die engere Auswahl gekommen zu sein“, sagte Lehmann gestern auf WZ-Nachfrage.

Weshalb es ihn aus Wuppertal wegzieht? „Mich zieht es in dem Sinne nicht weg“, betont er. „Ich wurde angesprochen.“ Lehmann legt Wert auf die Feststellung, dass er nicht von sich aus aktiv geworden sei. „Ich fühle mich in Wuppertal sehr wohl. Aber wenn man eine Anfrage von Deutschlands bestem Knabenchor erhält, kann man sich nicht verschließen.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer