Junge Ensembles können sich noch bis zum 27. Februar für das diesjährige Festival bewerben. Es läuft im Juni im Rex-Theater.

„Abschied und Neubeginn“: Beim Jungen Theaterfestival des vergangenen Jahres führten Hauptschüler aus Elberfeld eine Szenen-Collage auf.
„Abschied und Neubeginn“: Beim Jungen Theaterfestival des vergangenen Jahres führten Hauptschüler aus Elberfeld eine Szenen-Collage auf.

„Abschied und Neubeginn“: Beim Jungen Theaterfestival des vergangenen Jahres führten Hauptschüler aus Elberfeld eine Szenen-Collage auf.

Uwe Schinkel

„Abschied und Neubeginn“: Beim Jungen Theaterfestival des vergangenen Jahres führten Hauptschüler aus Elberfeld eine Szenen-Collage auf.

Wuppertal. Die Neuauflage vergangenes Jahr war ein voller Erfolg: 23 Theatergruppen aus Schulen und Jugendzentren zeigten beim Jungen Theaterfestival zehn Tage lang von morgens bis abends im Forum Maximum im Rex, was sie alles drauf haben. "Wir waren erstaunt, was Schüler alles erreichen können", lobt Brit Sommerfeld, bei der Stadt zuständig für die Organisation des Festivals.

Bis zum 27. Februar können sich jetzt Gruppen für die nächste Runde anmelden. Vom 7. bis zum 16. Juni sind alle Ensembles, in denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Theater spielen, Kabarett aufführen oder tanzen, eingeladen. Wuppertaler sind dabei ebenso willkommen wie Theaterfans aus den Nachbarstädten.

Einen Preis gibt es nicht - es zählt das gemeinsame Erlebnis. "Wir waren mit dem letzten Jahr total zufrieden", betont Brit Sommerfeld. Das Konzept, nun alle Aufführungen an einem Ort zu bündeln, habe sich bewährt. "Das war eine schöne Atmosphäre."

Häufig haben die Jugendlichen auch die Stücke anderer Teilnehmer angeguckt. Wie man die jungen Theaterspieler noch mehr zusammenbringen kann und einen Austausch fördern kann, wollen die Organisatoren noch besprechen. Neben der Stadt sind die Wuppertaler Bühnen, das Rex-Theater, das Haus der Jugend Barmen, die Börse und JuLa mit im Team.

Wer will, kann sich auch von Theater-Profis beraten lassen. Miriam Rösch von den Wuppertaler Bühnen sowie Brit Sommerfeld und Volker Diederichs von der Stadt gehen in Schulen und Jugendzentren, um Tipps zu geben und Fragen zu beantworten. So erhalten die Inszenierungen den letzten Schliff, der auf den professionellen Bühnen des Rex-Theaters so richtig wirken kann.

Mehr Informationen zum Jungen Theaterfestival gibt bei der Stadt es unter Telefon 563 24 61 oder 563 76 46.

Anmeldungen können an Brit Sommerfeld gesendet werden - per Fax an 563 81 76 oder per Mail an brit.sommerfeld@stadt.wuppertal.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer