Chöre, Solisten und Orgelklänge.

wza_1312x1325_769104.jpeg
Sind morgen im Einsatz: Winfried Bönig und Barbara Buntrock.

Sind morgen im Einsatz: Winfried Bönig und Barbara Buntrock.

Sind morgen im Einsatz: Winfried Bönig und Barbara Buntrock.

Archiv, Bild 1 von 2

Sind morgen im Einsatz: Winfried Bönig und Barbara Buntrock.

Wuppertal. In diesem Wochenende steckt viel Musik drin: Wer heute und morgen klangvolle Unterhaltung erleben möchte, kann spontan von einem Termin zum nächsten sprinten - oder den Konzert-Marathon genüsslich im Voraus planen. Um die Entscheidung zu erleichtern, gibt es hier eine Auswahl im Überblick:

Ein Höhepunkt dürfte das Konzert des Mänergesangvereins Cäcilia 1868 Barmen werden. Der Chor gastiert morgen in der Stadthalle. Um 16 Uhr geht es "Mit Musik durch den Herbst". Restkarten gibt es an der Tageskasse. Ebenfalls morgen ist Barbara Buntrock im Einsatz. Die Bratschistin, die um 17Uhr in die Citykirche Elberfeld kommt, wird von Kollegen unterstützt.

Bevor Frantz Loriot, Joachim Badenhorst und Pascal Niggenkemper morgen um 20Uhr in Peter Kowalds "Ort" an der Luisenstraße 116 improvisieren, lädt ein Kantate-Gottesdienst um 10.15 Uhr in die Alte Kirche Wupperfeld, Bredde 69, ein. Die Musik spielt morgen auch in der Christian-Morgenstern-Schule an der Wittensteinstraße. Alfonso Gravina ("Ombelico in Concert") verspricht Weltmusik. Einlass ist um 18 Uhr. Ein Finale geht in Barmen über die Bühne: Winfried Bönig beendet den Orgelzyklus um 17 Uhr in St. Antonius.

Auch heute schon lockt Live-Musik. Das Kothener Vokalensemble feiert Robert Schumanns 200. Geburtstag nach. Das Chorkonzert beginnt um 18 Uhr in der Rotter Kirche an der Rödiger Straße 113. Eine Stunde vorher, um 17 Uhr, serviert Thorsten Pech in der Alten lutherischen Kirche am Kolk, Morianstraße, eine "Orgelvesper".

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer