43188338204_9999.jpg
„Der fliegende Holländer“: Kay Stiefermann feierte zum Saisonauftakt ein gelungenes Rollen-Debüt.

„Der fliegende Holländer“: Kay Stiefermann feierte zum Saisonauftakt ein gelungenes Rollen-Debüt.

Archiv

„Der fliegende Holländer“: Kay Stiefermann feierte zum Saisonauftakt ein gelungenes Rollen-Debüt.

Wuppertal. „Der fliegende Holländer“ legt drei Sonderschichten ein. Da die Nachfrage nach der romantischen Wagner-Oper (Regie: Jakob Peters-Messer) nach Auskunft der Wuppertaler Bühnen nach wie vor groß sei, werden drei zusätzliche Vorstellungen ins Programm genommen.

Die letzte Vorstellung geht am 7. Juli über die Bühne

Die Inszenierung, die die aktuelle Saison eröffnet hatte und in der Bariton Kay Stiefermann die Titelpartie singt, ist nun noch drei Mal im Opernhaus zu sehen – am Mittwoch, 20. Juni, Donnerstag, 28. Juni, und Samstag, 7. Juli. Alle Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. thö

Karten gibt es im Netz unter

www.wz-ticket.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer