In Wuppertal singt Thomas Laske in der Zauberflöte.
In Wuppertal singt Thomas Laske in der Zauberflöte.

In Wuppertal singt Thomas Laske in der Zauberflöte.

Andreas Fischer

In Wuppertal singt Thomas Laske in der Zauberflöte.

Wuppertal. Große Rollen und weltbekannte Säle warten dieses Jahr auf den Wuppertaler Bariton Thomas Laske. Der Sänger der Wuppertaler Bühnen konzertiert rund um Ostern zusammen mit dem Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Karl-Friedrich Beringer unter anderem in der Berliner Philharmonie und dem Münchener Herkulessaal. In Bachs Johannespassion singt Laske dabei den Christus.

Im Herbst gibt er dann sein Debüt am Kölner Opernhaus: In zwölf Vorstellungen übernimmt er die Rollen Marcello und Schaunard, der Freunde der Hauptfigur, in "La Bohème" sowie den Stierkämpfer Escamillo in "Carmen". In Wuppertal ist Laske weiterhin als Papageno in der "Zauberflöte" zu sehen und tritt mit den Sinfonieorchester unter der Leitung von Toshiyuki Kamioka in Verdis Requiem auf. tah

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer