Klaus Koch
Ein Kommentar von Klaus Koch.

Ein Kommentar von Klaus Koch.

Ein Kommentar von Klaus Koch.

Schon wieder so ein Negativrekord. Erneut Zahlen, denen zufolge sich Wuppertal abkoppelt. Und wieder ist kein Ende des Dilemmas in Sicht. Das Problem wird angesichts einer hohen Zahl von unter 65-jährigen Sozialleistungsempfängern und einer überdurchschnittlichen Arbeitslosenquote eher größer werden. Auch in Sachen Altersarmut hat die Stadt selbst keine Mittel, wirksam gegenzusteuern. Sie kann nur Rahmenbedingungen für den langfristigen Wandel gestalten. Einer dieser Impulse ist der in Wuppertal besonders ausgeprägte Bau von Einfamilienhäusern. Das kann helfen, zahlungskräftigere Familien zu halten, nutzt aktuell von Altersarmut Betroffenen natürlich nichts, senkt künftig aber vielleicht die Quote und hilft, nicht ständig auf Negativranglisten ganz weit vorne zu landen.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer