Ein Kommentar von Stefan Melneczuk.
Ein Kommentar von Stefan Melneczuk.

Ein Kommentar von Stefan Melneczuk.

Ein Kommentar von Stefan Melneczuk.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) ist optimistisch, was die friedliche Nutzung der Trasse angeht – und warnt davor, bei der Sicherheit Probleme herbeizureden: In Solingen, Remscheid, Heiligenhaus, Velbert und auf der Sambatrasse funktioniere es doch auch. Mit Blick ins neue Jahr müsse das Positive im Vordergrund stehen: 18 Kilometer Trasse sind eine Hausnummer.

Stimmt alles – und das Letzte, was die Trasse braucht, ist neuer Streit. Dennoch darf bei aller Vorfreude nicht vergessen werden, dass gerade dieser Weg durch eine Großstadt führt und mit Tunnel-Anlagen und Viadukten Risiken bietet. Probleme mit Sachbeschädigungen und unbelehrbaren Hundebesitzern gibt es schon jetzt. Nicht umsonst fährt die Wuppertal Bewegung seit Monaten Kampagnen – ehrenamtlich übrigens. Sie bei der Stadt und bei der Polizei weiterhin damit alleine zu lassen, ist einfach nur eines: unfair.

 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer