Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. 12-Jähriger mit Alkoholvergiftung in die Klinik.

Velbert/Wuppertal. Die Polizei in Velbert ermittelt gegen einen Jugendlichen aus Wuppertal: Der 15-Jährigen soll am Vatertag in Velbert einen drei Jahre jüngeren Bekannten aus Velbert regelrecht abgefüllt haben. Zeugen hatten die Polizei auf den desolaten Zustand des 12-Jährigen hingewiesen. Bei dem Jungen wurde vor Ort ein Wert von knapp zwei Promille gemessen. Mit Verdacht auf eine Alkoholvergiftung kam der Junge ins Klinikum Niederberg.

Laut Kripo wurde der betrunkene 12-Jährige bestohlen

Bekannte des 12-Jährigen brachten die Kripo auf die Spur des 15-Jährigen aus Wuppertal. Der soll mit einem großen Vorrat an Wodka-Mixgetränken zum Vatertagstreffen gekommen sein. Laut Polizei nutzte der Wuppertaler die Trunkenheit des 12-Jährigen aus, nahm ihm ein Handy ab und machte sich davon. Die Eltern des 12-Jährigen gaben zu Protokoll, dass dem Jungen auch die Geldbörse gestohlen worden ist. Die Polizei hat gegen den 15-jährigen Wuppertaler - er ist bereits strafmündig - ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl eingeleitet.

Unklar ist bislang, woher der junge Wuppertaler und seine Bekannten den Alkohol hatten. Der Verkauf von Hochprozentigem an Minderjährige ist bekanntlich verboten. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Velbert unter der Rufnummer 02051/946-6110 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer