Blaulicht Symbol
$caption

$caption

Archiv

Wuppertal. Mit einem gehörigen Schrecken und leichten Verletzungen kam ein junger Wuppertaler nach einer missglückten Klettertour an der Wupper davon: In der Nacht zu Samstag wollte der Mann mit einem Bekannten am Schöneberger Ufer in Oberbarmen die Böschung hinaufklettern. Während sein Bekannter heil durchkam, stürzte der, dem Vernehmen nach angetrunkenen Wuppertaler vier Meter in die Tiefe.

Feuerwehr am Schöneberger Ufer: Rettung per Drehleiter

Sein Begleiter alarmierte gegen 0.40 Uhr die Feuerwehr, die wenig später eine Drehleiter in Stellung brachte, um den Abgestürzten „möglichst schonend“ aus seiner Lage zu befreien. Die Rettung klappte. Ernsthaft verletzt wurde niemand. spa

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer