47801217404_9999.jpg

Fischer, A. (f22)

Wuppertal. Die Metall-Diebstähle nehmen kein Ende, und immer wieder ist davon auch das öffentliche Leben betroffen: Jüngster Fall ist ein Kabeldiebstahl in Düsseldorf-Oberbilk, der Auswirkungen auch auf den Bahnverkehr im Großraum Wuppertal hatte (Foto: Archiv). Wie die Bahn am heutigen Mittwoch meldete, fuhren die Züge der S 1 (Dormund-Düsseldorf-Solingen) vom Solinger Hauptbahnhof aus nur bis Düsseldorf-Eller-Mitte. „In Gegenrichtung enden die Züge der S 1 in Düsseldorf-Hauptbahnhof und fahren Richtung Dortmund zurück.“ Die Züge der S-Bahn-Linie 68 zwischen Vohwinkel und Langenfeld fielen in beiden Richtungen aus, während die Reisenden gebeten wurden, auf Straßen- und U-Bahnen auszuweichen. Auch Ersatzbusse waren im Einsatz. Fernzüge mussten zum Teil auf andere Gleise ausweichen. Die Bahn ging am Mittwoch davon aus, die Reparaturen nach dem Kabel-Diebstahl bis zum Nachmittag abschließen zu können. mel

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer