Projekt wird mit Bundesmitteln gefördert.

Künstlerin Justyna Weitz, Geschäftsführer GEFA Bank GmbH Martin Dornseiffer, Josef Neumann MdL SPD, Gesa Jürgensen und die Kinder von der Grundschule Radenberg und vom Offenen Atelier/Justyna Weitz/Kulturelle
Künstlerin Justyna Weitz

Künstlerin Justyna Weitz

Maik Weitz

Künstlerin Justyna Weitz

Vohwinkel. Über eine rege Beteiligung konnte sich die Vohwinkeler Künstlerin Justyna Weitz bereits bei ihrem letzten Projekt zum Thema Verlässlichkeit freuen. Die entsprechende Ausstellung wurde gerade erfolgreich abgeschlossen. Jetzt plant Weitz bereits das nächste Kunstprojekt mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dabei sollen Teilnehmer von zehn bis 25 Jahren ihr Demokratieverständnis kreativ zum Ausdruck bringen. Es geht unter anderem um Menschenwürde, freie Entfaltung der Persönlichkeit und Diskriminierungsverbote. Gestaltet werden Graffitis, Zeichnungen, Bilder und Collagen.

Justyna Weitz führt bereits seit dem vergangenen Jahr verschiedene Kunstaktionen mit jungen Menschen durch. Mit dem neuen Konzept will sie diesen Ansatz weiterverfolgen. „Es geht mir darum, junge Kunst zu fördern“, erklärt sie. Im Stadtteil gebe es ein großes Potenzial an Kreativität. Die Vohwinkeler Politik begrüßt diesen Ansatz ausdrücklich. „Durch das Engagement von Justyna Weitz gibt es immer wieder neue Kunstprojekte im Stadtteil“, lobt Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann (SPD).

Adventskalenderaktion wird in diesem Jahr wiederholt

Das aktuelle Projekt beginnt am 25. August und endet mit einer gemeinsamen Ausstellung am 21. Oktober. Die Teilnehmer treffen sich ab dem Start jeweils freitags von 17 bist 19 Uhr und samstags von 11 bis 13 Uhr im Jugend- und Begegnungszentrum (Jub’s), Zur Waldkampfbahn 8. Der Einstieg in das Kunstprojekt ist auch nach dem 25. August jederzeit möglich. Es wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben.

Anmeldung und Informationen gibt es per E-Mail unter kunstkonzepteweitz@jimdo.com oder telefonisch unter 0202/736706. Bis zum Jahresende will Justyna Weitz noch weitere Projekte durchführen. Im Winter soll etwa die erfolgreiche Adventskalenderaktion aus dem vergangenen Jahr wiederholt werden. ebi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer