Symbol Polizei
$caption

$caption

Peter Endig

Wuppertal. So hatten sich die beiden jungen Männer das Warten auf die Polizei nach ihrem kleineren Unfall sicher nicht vorgestellt: Während sie am Montagabend warteten, wurden die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer sowie ihre Begleiter gegen 21.20 Uhr überfallen. Sie wurden von fünf bis sechs Unbekannten angesprochen, die die Fahrzeugschlüssel der Autos haben wollten. Als die beiden Männer sich weigerten, die Schlüssel herauszugeben, wurden die Fremden aggressiver.

Einer drohte mit einem Messer und wollte dann auch Geld und die Handys der Anwesenden. Ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger wurden während der Tat mit Kopfstößen und Fausthieben traktiert. Der 17-Jährige erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Angreifer erbeuteten letztlich eine Sporttasche sowie Geld und flüchteten in unterschiedliche Richtungen, teils in die Waldeckstraße, teils Richtung Oberbarmer Bahnhof.

Es handelte sich um mindestens vier männliche Personen und eine Frau. Alle waren etwa 20 bis 25 Jahre alt. Der Täter mit dem Messer war ca. 1,95 Meter groß, hatte  eine Halbglatze und dunkle Haare, einen Dreitagebart und trug eine schwarze Jacke und Jeans. Ein anderer Täter war etwa 1,80 Meter groß, hatte dunkelbraune Haare, Dreitagebart und trug eine schwarze Lederjacke und ein weißes Hemd.

Ein weiterer Täter trug ein hellblaues T-Shirt und eine schwarze Baseballkappe. Ein Vierter trug ein kariertes Hemd.

Die Frau war etwa 1,65 Meter groß, hatte blonde, zu einem Zopf gebundene Haare, eine Handtasche und trug eine schwarze Lederjacke. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 2840 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer