41014148004_9999.jpg
(Archivfoto)

(Archivfoto)

dpa

(Archivfoto)

Wuppertal. Die Wanderung eines Ehepaars aus Erkrath in der Kohlfurth endete am Sonntag mit einer großangelegten Suchaktion der Polizei: Auf dem Weg nach Müngsten habe das Paar – er 68, sie 61 Jahre alt – aus ungeklärten Gründen unterschiedliche Wege genommen. Das Problem: Der Mann war schnell entkräftet und brauchte Insulin. Per Handy alarmierte die Frau die Polizei. Ein mit einer Wärmebildkamera ausgestatteter Hubschrauber lokalisierte den Erkrather schließlich an einem steilen Hang am Wupperufer. Der Mann – er blieb unversehrt – wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen wurde die L 74 zwischen Kohlfurt und Müngsten (Richtung Müngsten) zeitweilig gesperrt. spa

Leserkommentare (8)


() Registrierte Nutzer