Am Montag war die Feuerwehr am Heidter Berg zur Brandbekämpfung im Einsatz.
Am Montag war die Feuerwehr am Heidter Berg zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Am Montag war die Feuerwehr am Heidter Berg zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Archiv

Am Montag war die Feuerwehr am Heidter Berg zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Heidt. Schreck für eine junge Mutter(20) aus Barmen: Montagmorgen gegen 9.30Uhr stand in ihrer Wohnung im zweiten Stockwerk am Heidter Berg plötzlich der Fernseher in Flammen.

Laut Polizei hatte die 20-Jährige das Gerät kurzfristig auf einer Kochplatte abgestellt. In einem unbeaufsichtigten Moment habe offenbar ihr zwei Jahre alter Sohn die Herdplatte eingeschaltet.

Angesichts der dicken Rauchschwaden tat die 20-Jährige das einzig Richtige: Sie nahm ihren kleinen Sohn und verließ sofort die Wohnung. Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Allerdings ist die Wohnung komplett verrußt, deshalb derzeit nicht bewohnbar.

Mutter und Kind kamen bei Verwandten unter. Beide wurden von der Feuerwehr vorsorglich untersucht. Die gute Nachricht: Der Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestätigte sich nicht. Die Kripo ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer