Überdruckkammer in der Uni-Klinik Düsseldorf
Überdruckkammer in der Uni-Klinik Düsseldorf - dorthin musste die Mutter mit ihren Kindern gebracht werden.

Überdruckkammer in der Uni-Klinik Düsseldorf - dorthin musste die Mutter mit ihren Kindern gebracht werden.

Uni-Klinik Düsseldorf

Überdruckkammer in der Uni-Klinik Düsseldorf - dorthin musste die Mutter mit ihren Kindern gebracht werden.

Oberbarmen. Am Löhrerlen in Oberbarmen hat es am heutigen Donnerstagmorgen wieder einen schweren Kohlenstoffmonoxid-Zwischenfall gegeben. Eine 39 Jahre alte Frau und ihre beiden Kinder -Tocher (10), Sohn (3) - wurden zur   Überdruckbeatmung in die Uniklini Düsseldorf gebracht.

Laut ersten Meldungen hatte der getrennt von der Familie lebende Vater (41) die Kinder am Morgen gegen 7.45 Uhr abholen und zu Schule beziehungsweise Kindergarten fahren wollen. Wie die Polizei berichtet, sollen die Mutter und ihre Kinder aber noch im Bett gelegen haben. Der Mann habe daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Als die vor Ort war, hätte die Familie bereits vor dem Einfamilienhaus gestanden und über Übelkeit geklagt.

Deshalb habe man die drei mit Verdacht auf eine schwere Rauchgasvergiftung nach Düsseldorf gefahren. Wie berichtet, befindet sich dort eine spezielle Überdruckkammer zur Sauerstoff-Behandlung bei CO-Vergiftungen. Mittlerweile ist die Kripo in dem Haus am Löhrerlen und versucht die Ursache für die Gasvergiftung zu klären. In Frage kommen entweder ein Defekt an der Heizung oder am Kamin, hieß es am Mittag. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer