Elefanten Sabie und Tika
Mutter Sabie, kurz nach der Geburt von Tika, Ulis älterer Schwester (Archivbild).

Mutter Sabie, kurz nach der Geburt von Tika, Ulis älterer Schwester (Archivbild).

Archiv

Mutter Sabie, kurz nach der Geburt von Tika, Ulis älterer Schwester (Archivbild).

Wuppertal. Lange wurde er erwartet, am Sonntag um 3 Uhr nachts war es dann soweit: Elefantendame Sabie brachte nach 670 Tagen Tagzeit ein gesundes männliches Baby zur Welt. Der Nachwuchs im Elefantengehege hat den Namen Uli erhalten - nach einstimmigem Beschluss der Tierpfleger, wie es heißt.

Uli ist schon drei Stunden nach der Geburt mit seiner älteren Schwester Tika zusammengeführt worden. Am morgigen Dienstag soll das Trio erstmals der Presse vorgestellt werden. Dem könnte höchstens noch eine weitere Geburt im Weg stehen, mit der im Zoo jederzeit gerechnet wird. Denn auch Punda ist trächtig und erwartet jederzeit ihr Elefantenbaby. esk

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer