Sexualtäter
Phantombild der beiden Täter, die am Donnerstagabend eine Frau überfallen haben sollen.

Phantombild der beiden Täter, die am Donnerstagabend eine Frau überfallen haben sollen.

Polizei

Phantombild der beiden Täter, die am Donnerstagabend eine Frau überfallen haben sollen.

Elberfeld. Mitten in Elberfeld ist eine 41-jährige Frau von zwei Männern ins Auto gezerrt und später sexuell missbraucht worden. Wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilt, wurde die Tat bereits am vorvergangenen Montag begangen. Gegen 19 Uhr sei die Frau zwischen Bundesallee und Islandufer von einem etwa 35-jährigen Unbekannten nach dem Weg gefragt worden. Wenig später kehrte der Mann zurück und zwang sie mit Gewalt in einen in der Nähe geparkten, duklen Mercedes. Zur Einschüchterung drückte er ihr dabei einen spitzen Gegenstand in den Rücken.

Im Auto wartete bereits ein zweiter, älterer Mann. Nach einer Fahrt zu einem Waldstück im Bereich Röttgen wurde die Frau von dem Jüngeren sexuell missbraucht. Weil sie sich massiv wehrte, ließen die Täter dann aber von ihr ab. Aus noch ungeklärten Gründen wurde sie anschließend noch eine kurze Strecke mitgenommen, bevor sie das Auto wieder verlassen durfte.

Der etwa 35-Jährige soll etwa 1,80 Meter groß sein, schlank, mit mittelbraunen, kurzen Haaren, braunen Augen und Sommersprossen, möglicherweise osteuropäischer Herkunft. Insgesmat hatte er eine sehr gepflegte Erscheinung mit brauner Lederjacke, dunkler Jeans, schwarzen Turnschuhen, einem Ohrstecker rechts und einer Tätowierung and der rechten Halsseite.

Der andere Mann ist etwa 50 Jahre alt, dick, mit Halbglatze und blauen Augen. Er trug eine Brille, hellblaue Jeans mit blauen Hosenträgern und ein dunkelblaues T-Shirt. Außerdem rauchte er Zigarren. 

Die Polizei sucht nun mit Phantombildern nach den Tätern. Hinweise auf deren Identität nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 2840 entgegen.