Im Golfhotel Vesper können am 17. Oktober Leser mitdiskutieren.

Die Arbeitsbedingungen der Zukunft sind das Thema des Wuppertaler Wirtschaftsforums am Dienstag, 17. Oktober, im Golfhotel Vesper. Während im vergangenen Jahr das Thema Mobilität im Fokus stand, richtet Prof. Gerhard Nowak, Veranstalter des Forums, diesmal den Blick auf die zentralen Fragen der Arbeitswelt: Wie wird die Digitalisierung die Arbeit verändern? Wie können Mitarbeiter dabei unterstützt werden, die Balance zwischen Familie und Beruf zu finden?

Das Verständnis von Arbeit sei im Wandel, ist Prof. Nowak überzeugt. Der Wunsch nach einem Leben jenseits von Büro und Betrieb sei auch bei Männern viel stärker ausgeprägt. Darauf reagieren die Unternehmen mit Home-Office-Lösungen, aber auch mit Angeboten zur Arbeitsplatzgestaltung und zur Arbeitsplatzgesundheit. Diese Angebote seien im Wettbewerb der Unternehmen um qualifizierte Arbeitskräfte von großer Bedeutung.

Das Wirtschaftsforum zeichnet sich durch knackige Impulsreferate statt langatmiger Fachvorträge aus. Zu den Experten aus Wirtschaft, Kultur und Politik zählen: Jörg Heynkes (IHK), Martin Klebe (Agentur für Arbeit Solingen/Wuppertal), Klaus Churt (DGB), Lorenz Gräf (Startplatz), Florian Feltes (Ymazing), Helmut Muthers (Bundesinitiative 50 plus), Claudia Schleicher (Change Management im Bergischen Land) und Nico Lüdemann (bluecue consulting).

Die WZ lädt ihre Leser zur Teilnahme an dem Wirtschaftsforum ein. Zur Verfügung stehen 5 x 2 Karten. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, ruft heute ab 11 Uhr unter Telefon 7172248 an. Wenn die Karten vergeben sind, werden keine Anrufe mehr entgegengenommen. ab

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer