Bei dem Brand an der Eichenstraße wurde auch ein Hamsterkäfig vor den Flammen gerettet. Dessen Bewohner hat die Aktion dem Vernehmen nach überstanden.
Bei dem Brand an der Eichenstraße wurde auch ein Hamsterkäfig vor den Flammen gerettet. Dessen Bewohner hat die Aktion dem Vernehmen nach überstanden.

Bei dem Brand an der Eichenstraße wurde auch ein Hamsterkäfig vor den Flammen gerettet. Dessen Bewohner hat die Aktion dem Vernehmen nach überstanden.

Ralf Kollmann

Bei dem Brand an der Eichenstraße wurde auch ein Hamsterkäfig vor den Flammen gerettet. Dessen Bewohner hat die Aktion dem Vernehmen nach überstanden.

Barmen/Vohwinkel. Zwei Küchenbrände auf dem Rott in Barmen und am Stationsgarten in Vohwinkel haben in der Nacht zu Montag für Großeinsätze der Feuerwehr gesorgt. Der erste Alarm war um 22 Uhr. An der Eichenstraße war ein Toaster in Flammen aufgegangen. Die Vom Rauch wurde die Bewohnerin (34) geweckt. Sie konnte sich und ihre Tochter  (5) ins Freie retten. Beide wurden wegen einer Rauchgasvergiftung im Helios-Klinikum ambulant behandelt.

In ihre Wohnung konnten sie allerdings nicht zurückkehren. Sie kamen bei Verwandten unter. Laut Kripo hatte das Mädchen unbemerkt von der Mutter in der Küche diverse Gegenständen in den Toaster gesteckt, das Gerät angestellt und hatte sich schlafen gelegt.

Die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Stellung und holte sämtliche Bewohner aus dem Mehrfamilienhaus. Außerdem wurden mehrere Haustiere samt Käfigen gerettet. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

In derselben Nacht stand am Stationsgarten gegen 0.40  Uhr eine Küche in Flammen. Grund dafür war laut Polizei eine auf dem Herd vergessene Pfanne.  Die Bewohnerin der Wohnung im 2.  Stockwerk konnte sich, ihre beiden Töchter und eine Besucherin rechtzeitig retten. Auch am Stationsgarten kam eine Drehleiter zum Einsatz um weitere Hausbewohner vor dem Rauch in Sicherheit zu bringen. Für sie wurde zwischenzeitlich ein beheizter Bus zur Verfügung gestellt. Dort wurden sechs Personen vorsorglich vor untersucht.

Fazit der Kripo: Keine Verletzten. Auch die Brandwohnung in Vohwinkel ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Schaden: mindestens 10.000 Euro.