Blaulicht
$caption

$caption

dpa

Wuppertal. Eine Funkwagenbesatzung der Wuppertaler Polizei wollte am Mittwoch gegen 12.20 Uhr auf der Ibachstraße die beiden Insassen eines VW Golf kontrollieren. Als der Fahrer (23 Jahre) dies bemerkte, gab er Gas und flüchtete über die Emilienstraße in Richtung Meckelstraße. Mit hoher Geschwindigkeit und diversen Verkehrsverstößen gelangte der Golf in die Irmgardstraße.

Weil ein Rollerfahrer (63 Jahre) im Weg stand, rangierte der Golffahrer mit seinem Auto, wobei er zunächst rückwärts gegen den folgenden Funkwagen fuhr und dann den Zweiradfahrer touchierte. Dieser kippte um und verletzte sich leicht. Der Golffahrer setzte ungeachtet dessen seine Fahrt in die Nesselstraße fort. Dort endete die Flucht in einer Sackgasse. Dort fuhr der Golffahrer wiederum rückwärts und rammte den Streifenwagen erneut.

Da der Weg nach vorn durch Poller gesperrt war, konnten die Beamten den 23-jährigen Fahrer sowie seinen 22-jährigen Beifahrer festnehmen. Die beiden polizeibekannten Wuppertaler waren mit einem nicht zugelassen Fahrzeug, an dem sich gestohlene Kennzeichen befanden, unterwegs. Zudem besaß der Fahrer keinen Führerschein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Ein umfangreiches Strafverfahren wurde eingeleitet; die Ermittlungen dauern an.
 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer