Wuppertal, 18.06.2011

Facebook-Party: Bier, Bengalos und Blaulicht am Ascheweg

zurück weiter
1 von 51
  1. Hochbetrieb am Ascheweg: Zur im Internet angekündigten Party auf offener Straße in Wuppertal-Ronsdorf kamen am Freitagabend mehrere Hundert Personen – darunter auch etliche Jugendliche.

    Hochbetrieb am Ascheweg: Zur im Internet angekündigten Party auf offener Straße in Wuppertal-Ronsdorf kamen am Freitagabend mehrere Hundert Personen – darunter auch etliche Jugendliche.

    Foto: Holger Battefeld
  2. Polizei und Ordnungsamt waren mit einem massiven Aufgebot vertreten, Supermärkte im Stadtteil wurden zur Vorsicht um 20 Uhr geschlossen.

    Polizei und Ordnungsamt waren mit einem massiven Aufgebot vertreten, Supermärkte im Stadtteil wurden zur Vorsicht um 20 Uhr geschlossen.

    Foto: Holger Battefeld

Hochbetrieb am Ascheweg: Zur im Internet angekündigten Party auf offener Straße in Wuppertal-Ronsdorf kamen am Freitagabend mehrere Hundert Personen – darunter auch etliche Jugendliche.

Anzeige

Umfrage

WSV verliert zum Saisonschluss - Bewerten Sie die Spieler!

Kommentare lesen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige

Wuppertal

Blitzer in Wuppertal

Wuppertal. Die Wuppertaler Polizei sowie die Stadt veröffentlichen bereits seit längerer Zeit, an welchen Stellen jeweils schwerpunktmäßig die Geschwindigkeit im Stadtgebiet kontrolliert wird. An dieser Stelle finden Sie die gemeldeten Blitzer für die ganze Woche. Donnerstag, 18.05.:... mehr

Anzeige

Hier wird eingebrochen

Anzeige

W.Zetti

Alltäglicher Wahnsinn

W.Zettis Kollegen haben, wie wahrscheinlich jeder normale Mensch, so ihre Ticks. Manche davon sind auf Anhieb zu erkennen, wieder andere erst nach einiger Beobachtung sichtbar. Da W. Zetti seine Kollegen gut kennt, sind ihm mittlerweile auch ihre Ticks bekannt: So hat eine Kollegin beispielsweise... mehr

VIDEOS AUS WUPPERTAL


Stellervideo zur neuen Schwebebahn in Wuppertal

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG