Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Wuppertal. In den vergangenen Tagen hat die Polizei im Bergischen Städtedreieck fünf Wohnungseinbrüche aufgenommen, zwei davon in Wuppertal

Laut Polizeibericht versuchten hier Einbrecher am  Donnerstag gegen 4:00 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Prinzenstraße einzubrechen. Sie scheiterten jedoch an der Haustür.

Ebenfalls bei einem Versuch blieb es am gleichen Tag, in der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr, an einer Wohnung an der Straße Dellbusch.

Zudem nahm die Polizei vier Geschäftseinbrüche auf: In der Nacht zu Mittwoch gelangten unbekannte Täter in einen Imbiss an der Industriestraße  und stahlen eine Spendendose mit Münzgeld.  An der Friedrich-Engels-Allee gelangten Einbrecher in ein Büro und erbeuteten Bargeld. An der Straße In der Fleute drangen "Langfinger" in ein Fahrradgeschäft ein und stahlen neben Geld auch ein Mountainbike. Auf Bares hatten es Eindringlinge abgesehen, die in eine Tierarztpraxis an der Kaiserstraße einbrachen.

Zwischen 18:30 Uhr am Mittwoch und 10.15 Uhr am Donnerstag  gelangten Einbrecher in eine Bäckerei am Alter Markt und erbeuteten Geld aus der Kasse. Am Donnerstag, zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr, brachen Diebe in eine Arztpraxis an der Friedrich-Ebert-Straße ein und klauten Geld.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer