blaulicht.jpg
$caption

$caption

dpa

Wuppertal. Eine 15-jährige Wuppertalerin ist am Donnerstag Opfer eines Raubüberfalls in der Schwebebahn geworden. Gegen 15:20 Uhr war sie in Richtung Oberbarmen unterwegs. Kurz bevor der Zug in die Endhaltestelle einfuhr, fragte ein junger Mann wortlos nach der Uhrzeit, indem er auf sein Handgelenk tippte. Als die Jugendliche daraufhin ihr Mobiltelefon hervorholte, riss der Unbekannte ihr dieses aus der Hand und rannte an der Haltestelle sofort aus der Schwebebahn. Die 15-Jährige lief ihm zunächst hinterher und schrie dabei um Hilfe.

Daraufhin versuchte ein 24-Jähriger den Flüchtigen im Treppenhaus der Haltestelle aufzuhalten. Weil der Räuber jedoch mit einem Messer drohte, ließ der Zeuge ihn weiter laufen. Der Täter flüchtete über den Berliner Platz zur Berliner Straße und dort in Richtung Rauentaler Bergstraße.

Beschreibung: Männlich, ca. 180 cm groß, etwa 20 bis 30 Jahre alt, schwarze kurze Haare, osteuropäisches Aussehen. Er trug eine grün-beige längere Jacke und eine dunkle Hose.
Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0202 /284-0 zu melden.