wza_1000x739_774609.jpg
Autoaufbrecher haben es häufig gezielt auf Naviagationsgeräte abgesehen - auch in Unterbarmen war die Beute der drei Autoaufbrecher ein Navi. (Archiv

Autoaufbrecher haben es häufig gezielt auf Naviagationsgeräte abgesehen - auch in Unterbarmen war die Beute der drei Autoaufbrecher ein Navi. (Archiv

dpa

Autoaufbrecher haben es häufig gezielt auf Naviagationsgeräte abgesehen - auch in Unterbarmen war die Beute der drei Autoaufbrecher ein Navi. (Archiv

Unterbarmen. Wie die Polizei heute mitteilte, konnten am gesterigen Dienstag drei Autoaufbrecher festgenommen werden. Gegen 15.15 Uhr  beobachtete eine Zeugin an der Heusnerstraße drei Personen, die in auffälliger Weise eine Tasche durchwühlten. Die 42-Jährige verfolgte die Verdächtigen unauffällig bis zum Eintreffen der von ihr informierten Polizei. Diese konnte das Trio - zwei Männer (29 Jahre) und eine Jugendliche (17 Jahre) - festnehmen.

Die Beamten fanden ein Navigationsgerät aus einem kurz zuvor begangenen Autoaufbruch. Da die Täter bereits wegen gleichartiger Delikte polizeilich bekannt waren, wurden sie in Gewahrsam genommen. Die beiden 29-Jährigen wurden am heutigen Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Die Jugendliche übergab man in die Obhut ihrer Eltern. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer