döppersberg
So soll der neue Döppersberg mit dem Investorengebäude einmal aussehen. Grafik: Stadt Wuppertal / Büro Chapman Taylor

So soll der neue Döppersberg mit dem Investorengebäude einmal aussehen. Grafik: Stadt Wuppertal / Büro Chapman Taylor

Animation: Stadt Wuppertal / Büro Chapman Taylor

So soll der neue Döppersberg mit dem Investorengebäude einmal aussehen. Grafik: Stadt Wuppertal / Büro Chapman Taylor

Wuppertal. Wenn der Rat der Stadt am Dienstag zusammenkommt, dann fehlt ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung. In der Sitzung sollte der Rat eigentlich über den Abschluss eines städtebaulichen Vertrags und eines Kaufvertrages mit dem Investor Signature Capital abstimmen. Der baut unter anderem den Investorenkubus, der an die Modekette Primark vermietet werden soll.


Doch es hakt bei den Verhandlungen zwischen Stadt und Signature Capital. Stadtdirektor Johannes Slawig: „Wir schaffen das nicht wie vorgesehen im September. Es wird wohl Dezember werden.“ Strittig sind nach WZ-Informationen unter anderem der Kaufpreis für das Grundstück und Fragen dazu, wer eigentlich was beim Bau leistet. Dadurch entstünden aber keinerlei Verzögerungen in der Gesamtbaumaßnahme, so Slawig. Allerdings müsse die Entscheidung über den Vertrag bis Dezember fallen. Denn schon kurz danach soll das Baufeld an Signatur Capital übergeben werden.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.