Wuppertal. Als Taschendiebe waren die beiden Frauen (25, 37) aus Wuppertal der Polizei hinlänglich bekannt. Jetzt fiel das Duo wieder auf – am Dienstag auf mehreren Bahnhöfen im Ruhrgebiet. Im Hauptbahnhof Essen nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei das Duo ins Visier.

Nach mehreren Klauversuchen im Ruhrgebiet wieder auf freiem Fuß

In der Folge beobachteten die Beamten Diebstahlsversuche auf dem Bahnsteig in Essen, in einem Zug nach Gelsenkirchen, auf einer Rolltreppe im Hauptbahnhof Gelsenkirchen und in einem Aufzug im Hauptbahnhof Bochum.

Schließlich wurde das Duo festgenommen und durchsucht. Diebesgut wurde dabei nicht gefunden. Beide Frauen streiten die Vorwürfe ab. Gegen sie wird jetzt wegen mehrfachen versuchten schweren Diebstahls ermittelt. Noch am Dienstag kamen die Frauen wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen dauern an. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer