Keine Frage: Projekte wie die Renaturierung des Schmalenhofer Bachs sind ein Gewinn. Jenseits dessen hat sich in den vergangenen Wochen allerdings gezeigt, wie sehr die Stadt Wuppertal und das Land den enormen Stellenwert des Naherholungsgebietes am Scharpenacken für die Bevölkerung unterschätzt haben. Mehr als 1000 Stimmen und 70 Einträge im WZ-Online-Forum sprechen eine deutliche Sprache. Den Eingriff auf den Südhöhen möglichst zügig und weitgehend konfliktfrei über die Bühne zu bringen, ist alles andere als gelungen. So ist es wichtiger denn je, dass jetzt konstruktiv miteinander gesprochen wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer