Viele Wuppertaler ziehen ihre Bahnen auf der Eisbahn bei Hako.

Vohwinkel. Eine positive Zwischenbilanz der bisherigen Eislaufsaison zieht das Team der Hako-Event-Arena. Seit Mitte November gibt es dort Schlittschuhspaß für die ganze Familie. Auf Wuppertals einziger Eisbahn können die Besucher mit scharfen Kufen über die Eisfläche gleiten. Dafür gibt es auf der 500 Quadratmeter großen Eisfläche jede Menge Platz. Das frostige Vergnügen umfasst außerdem Musik und Lichteffekte für Feierfreudige, gemütliches Familienlaufen oder Eisstockschießen.

„Wir sind zufrieden mit den Besucherzahlen und gerade am Wochenende wird es voll“, sagt Sebastian Aschenbroich von Hako-Event. Genaue Besucherzahlen kann er noch nicht nennen. Die Anlage erfreue sich aber bei Schulen und Vereinen großer Beliebtheit. „Es kommen außerdem viele Gäste von außerhalb Wuppertals“, berichtet Aschenbroich. Er sieht in der geschlossenen Halle einen entscheidenden Standortvorteil. Dadurch ist Eislaufen in Vohwinkel dank ausgeklügelter Technik auch bei bergischem Schmuddelwetter und höheren Temperaturen garantiert. Mindestens bis Anfang März soll die Eishalle den Besuchern noch zur Verfügung stehen. Je nach Resonanz könnte die Saison auch verlängert werden. Derzeit wird noch am Konzept für eine Eis-Disco gefeilt. Die Termine will das Unternehmen in Kürze bekanntgeben.

Eislaufen hat in Vohwinkel eine lange Tradition

Die kleinen Anfänger können mit Schlittschuhhilfen in Form von Zwergen, Pinguinen oder Pandas ihre ersten Bahnen üben. Ausrüstung ist in allen Schuhgrößen ausleihbar.

Schlittschuhlaufen hat in Vohwinkel eine lange Geschichte. Viele Jahre lang war das Eislaufzentrum im ehemaligen Gebhardgebäude an der Kaiserstraße ein Besuchermagnet, bevor es geschlossen und später durch einen Brand komplett zerstört wurde. Danach musste das Gebhardgebäude selbst der geplanten Kaufland-Bebauung weichen. „Wir werden heute noch auf das alte Eislaufzentrum angesprochen“, sagt Sebastian Aschenbroich.

Die Hako-Eislaufbahn, Vohwinkeler Straße 115, ist unter der Woche jeweils von 10 bis 18 Uhr zum Eislaufen geöffnet. Am Wochenende und an Feiertagen dürfen Schlittschuhfans von 11 bis 18 Uhr auf das Eis. Täglich von 18.30 bis 22 Uhr besteht außerdem die Möglichkeit zum Eisstockschießen. Dafür ist eine Anmeldung erforderlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer