Seit fünf Jahren gibt es die Critical-Mass-Bewegung in Wuppertal. Zur Geburtstagsfahrt am Freitagabend kamen 468 Teilnehmer.
Seit fünf Jahren gibt es die Critical-Mass-Bewegung in Wuppertal. Zur Geburtstagsfahrt am Freitagabend kamen 468 Teilnehmer.

Seit fünf Jahren gibt es die Critical-Mass-Bewegung in Wuppertal. Zur Geburtstagsfahrt am Freitagabend kamen 468 Teilnehmer.

Andreas Fischer

Seit fünf Jahren gibt es die Critical-Mass-Bewegung in Wuppertal. Zur Geburtstagsfahrt am Freitagabend kamen 468 Teilnehmer.

Wuppertal. Seit fünf Jahren gibt es die weltweite Critical-Mass-Bewegung (kurz: CM) nun auch in Wuppertal. Jedem ersten Freitag des Monats treffen sich die Radler an der Kluse zur Ausfahrt durch die Stadt. Das Ziel: die Wahrnehmung von Radfahrern im Verkehr zu verbessern. Die CM ist kein Verein, sondern läuft eher über Mund-zu-Mund-Propaganda.

Zur Geburtstagsfahrt am vergangenen Freitag kamen 468 Teilnehmer – teils mit Musikboxen am Fahrrad. „Das wird immer partyähnlicher“, erzählt Christoph Grothe, der seit der ersten Fahrt – damals mit gerade mal 24 Teilnehmern – dabei ist. „Die Route wird nie vorher geplant. Wer vorne fährt, bestimmt den Weg.“ Diesmal ging es sogar in Stück über den neuen Döppersberg.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer