2011 Die JVA Ronsdorf wird eröffnet. Sie gilt als Vorzeige-JVA, weil Häftlinge in der Regel einzeln untergebracht sind, es viele Sport- und Freizeiteinrichtungen gibt.

2013 Am 31. März wird ein Häftling (20) tot in seiner Zelle gefunden.

2014 Anfang 2014 wird Kritik laut, die Mitarbeiter in der JVA seien zu jung und zu unerfahren, seien mit der Arbeit überfordert.

2014 Am 23. September wird wieder ein Häftling (19) erhängt gefunden.

2014 Sechs Wochen später, am 7. November, finden Mitarbeiter einen 23-Jährigen erhängt in seiner Zelle.

2015 Anstaltsleiter Rupert Koch verlässt im September nach massiver Kritik das Haus. Seither ist Katja Grafweg kommissarische Leiterin.

2016 Am 26. April erschießt sich eine Mitarbeiterin (30) in der JVA mit einer Dienstwaffe – wohl wegen privater Probleme.

2016 Am 4. Mai erwürgt ein 18-Jähriger einen Mithäftling (20) .

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer