Auch in Wuppertal sorgen verkaufsoffene Sonntage immer wieder für volle Innenstädte – wie hier in Elberfeld. Die Kirchen sehen das nicht nur positiv.
Auch in Wuppertal sorgen verkaufsoffene Sonntage immer wieder für volle Innenstädte – wie hier in Elberfeld. Die Kirchen sehen das nicht nur positiv.

Auch in Wuppertal sorgen verkaufsoffene Sonntage immer wieder für volle Innenstädte – wie hier in Elberfeld. Die Kirchen sehen das nicht nur positiv.

Archiv

Auch in Wuppertal sorgen verkaufsoffene Sonntage immer wieder für volle Innenstädte – wie hier in Elberfeld. Die Kirchen sehen das nicht nur positiv.

Wuppertal. Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Wuppertal lädt mit anderen Trägerorganisationen zur Gründung der Landesallianz für den freien Sonntag ein. Hintergrund ist die - nach Ansicht der KAB und ihrer Mitstreiter - "schleichende Aushöhlung" des Sonn- und Feiertagsschutzes in den vergangenen Jahren.

Immer mehr Branchen, so die KAB gestern in einer Erklärung, vereinnahmten den Sonntag als Arbeitstag. Die Landesallianz will ein Zeichen gegen diesen Trend setzten. Vollzogen wird ihre Gründung am Mittwoch, 3. März, um 13 Uhr vor dem Düsseldorfer Landtag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer