In den nächsten Tagen gibt es ein vielfältiges Programm für Freunde aller Musikrichtungen.

In den kommenden Tagen gibt es einige Festivals für Jazzfreunde.
Rainer Widmann.

Rainer Widmann.

Bernd Thissen/dpa

Rainer Widmann.

Das letzte Konzert der Reihe Uni-Konzerte vor der Sommerpause findet heute, 12. Juli, um 20 Uhr im Kulturzentrum Immanuel, Sternstraße 73, statt. Es hat schon eine gewisse Tradition, dass zum Semester-Abschlusskonzert Chor und Orchester der Bergischen Universität ein abwechslungsreiches Sommerprogramm präsentieren. Unter Leitung von Christoph Spengler erwartet die Zuhörer ein Feuerwerk von klassischer und Filmmusik mit dem Orchester, dem Barock-Ensemble, Jazz mit dem Ferienchor, Pop mit dem Uni-Chor und das Blechbläser-Ensemble des Uni-Orchesters.

Der Kontakthof Wuppertal, Genügsamkeitsstraße 11, präsentiert am Freitag, 13. Juli, um 19.30 Uhr „Papa Jo’s One Man Acoustic Jam“. Dahinter verbirgt sich der Remscheider Singer-Songwriter Jochen Wingsch, der mit seiner Gitarre ein buntes Liveprogramm mit Blues- und Rocksongs, Reggae, funky Rhythmen und Ragtime serviert.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr, beginnt am Freitag, 13. Juli, im Swane-Café, Luisenstraße 102a, das diesjährige Swane-Sommer-Festival. Bis zum 31. August wird dort ein vielfältiges Programm angeboten. Los geht es am Freitagabend um 21 Uhr mit einem Solo-Konzert mit Klassik und Flamenco dargeboten vom Gitarristen Christopher Esch.

Rainers Jazzcorner

Esch hat an der Wuppertaler Musikhochschule ein Gitarrenstudium absolviert und 2009 mit guten Freunden das weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannte und erfolgreiche Royal Street Orchestra gegründet.? Am Samstag, 14. Juli, tritt beim Sommer-Festival im Swane-Café, Luisenstraße 102a das Naham Trio mit Afrobeats und Weltmusik aus Dakar und Paris auf.

Im Loch, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße/Plateniusstraße), findet am Samstag, 14. Juli um 21 Uhr noch ein letztes Konzert vor der Sommerpause statt. Unter dem Motto „Sonne, Sonne, Sonne“, hat der Wuppertaler Lautpoet Mitch Heinrich drei Musikfreunde zu einem Quartett (noch) ohne Namen eingeladen. Mit dabei Mark Polscher am Synthesizer, Uwe Schumacher Percussion und der Akkordeonspieler Florian Stadler. Einlass 19 Uhr.

Ebenfalls zu einem letzten Konzert vor der Sommerpause laden die Flötistin Tanja Kreiskott und Jazzbassist Klaus Harms für Sonntag, 15. Juli um 18 Uhr ins Stellwerk Loh, Buchenstraße 51 ein. Als Duo Obuntu servieren die beiden „Straßenmusik und Flunkergeschichten“.

Wie seit vielen Jahren üblich, findet die Wuppertaler Jazzsession in den Sommerferien jeden Montag ab 20.30 Uhr, im Café Ada, Wiesenstraße 6, statt. Bei der ersten Sommer Jazzsession am Montag, 16. Juli spielen als Openerband die Funkfreunde handverlesene Perlen aus Funk & Fusion, teils in neuem Gewand, teils in nur kurz durchgelüfteten Arrangements, mit viel Freiraum für individuelle Spielfreude und Improvisationen. Die Funkfreunde sind die Wuppertaler Musiker Torsten Reinbott am Schlagzeug und Saxophonist Matthias Kurzhals, sowie Ivo Wiehe aus Wetter an der E-Gitarre, der Dortmunder Keyboarder Georg Nebel und Bassist Alexander Wieczorek aus Bremen. Im Anschluss an den Opener kann, wer will, mit eigenem Instrument einsteigen.

Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer