Vater holte Brüder (13, 15) in Nettetal ab.

Joint Haschisch THC Marihuana

Archiv

Wuppertal. Zwei Brüder aus Wichlinghausen – 13 und 15 Jahre alt – sind am Dienstagabend von der Polizei in Nettetal erwischt worden. Die Schüler seien gegen 21.20 Uhr zu Fuß auf dem polizeibekannten Drogenpfad zwischen Kaldenkirchen (Deutschland) und einem Coffee-Shop in Venlo (Niederlande) aufgefallen. Auf der Wache in Kaldenkirchen habe einer der Brüder nahezu pausenlos geredet, beim anderen waren die Augen auffällig gerötet.

Motiv für den Drogenausflug: Streitigkeiten in der Schule

Laut Polizei bestätigte ein Drogentest vor Ort, den Verdacht, dass die Schüler in Venlo Cannabis geraucht hatten. Zwischenzeitlich hatte die Polizei zudem die Eltern in Wuppertal verständigt. Gegen 23.30 Uhr erschien der Vater auf der Wache und nahm seine Söhne mit nach Wichlinghausen. Das Motiv für den „Ausflug“: Die Brüder seien nach Streitigkeiten in ihrer Schule – die Hintergründe sind unklar – Richtung Niederlande gereist.

Drogen wurden bei den beiden Wuppertalern laut Polizei nicht gefunden. Dennoch wurde gegen den Älteren – der 13-Jährige ist noch nicht strafmündig – ein Verfahren wegen Drogenkonsums und -besitzes eingeleitet. Die Kripo Viersen weist seit langem per „Kifferflyer“ daraufhin, dass der Konsum und Kauf von Cannabis auch in den Niederlanden strafbar ist, und dass Personen, die in einem niederländischen Coffee-Shop Cannabis geraucht haben, in Deutschland angezeigt werden.

Leserkommentare (8)


() Registrierte Nutzer