Die BV setzt sich für Radfahrer ein.
Die BV setzt sich für Radfahrer ein.

Die BV setzt sich für Radfahrer ein.

Tobias Hase/dpa

Die BV setzt sich für Radfahrer ein.

Langerfeld. Die Bezirksvertretung Langerfeld möchte das Radwegenetz verdichten. Dazu schlägt sie zum einen vor, die Verwaltung möge die ehemalige Bahnverbindung zwischen Wichlinghausen und Schwelm in das Radwegekonzept aufnehmen. Die sogenannte Schwelmer Stich-Verbindung verbinde die Nordbahntrasse mit dem Stadtgebiet von Schwelm und darüber hinaus.

Zum anderen bittet sie die Verwaltung, am Beispiel des Antrags von 2014 „Sicherung der Bahntrasse zwischen Wichlinghausen und Langerfeld“ den Vorschlag für den Geh- und Radweg Ruhr - Wupper aufzugreifen und möglichst bald Stellung zu nehmen: Sicherung der Bahntrasse zwischen dem Endpunkt der Schwarzbachtrasse an der Grundstraße sowie der Fortsetzung der Strecke über die Brücke Spitzenstraße, den Tunnel Spitzenstraße zur Leihbuschstraße und weiter über den alten Werksanschluss der Firma Bemberg – heute 3M – über Schmitteborn, Öhderstraße bis Rauental an die Wupper am Mühlengraben. Ein Radweg dort schaffe eine Verbindung zwischen der Ruhr in Hattingen über die Nordbahntrasse, Schwarzbachtrasse und die vorgeschlagene Strecke bis zur Wupper sowie zu den Stadtbezirken Heckinghausen und Barmen. mj

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer