wza_400x250_605138.jpg
Bei dem Busunglück kamen der Fahrer und vier Fahrgäste ums Leben.

Bei dem Busunglück kamen der Fahrer und vier Fahrgäste ums Leben.

Archiv

Bei dem Busunglück kamen der Fahrer und vier Fahrgäste ums Leben.

Radevormwald/Wuppertal. Nach dem schweren Bus-Unfall in Radevormwald im September hat die Staatsanwaltschaft Köln bekannt gegeben, dass der Fahrer - er ist einer den fünf Toten - gesund war. Behörden-Sprecher Günther Feld: "Über gesundheitliche Probleme des Fahrers ist nichts bekannt geworden." Die Unfallursache ist noch immer unklar.

Das Ergebnis der Obduktion und das technische Gutachten zum Bus sollen nur in Kombination veröffentlicht werden. Laut Feld aus Rücksicht auf die Angehörigen der Opfer. Wie berichtet, war der Bus der Linie 626 - er gehört einem Tochterunternehmen der Wuppertaler Stadtwerke - erst wenige Monate alt. Der Fahrer galt als zuverlässig. spa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer