Wuppertal. Die zweite Phase der Bürgerbeteiligung läuft schleppend. „Nach der Öffentlichkeitsarbeit hatte ich mir eine höhere Beteiligung in der zweiten Runde erhofft“, so Stadtdirektor Johannes Slawig. Auf der Online-Plattform haushalt.wuppertal.de gibt es wenige Einträge zu Haushaltsplan-Entwurf und Stellungnahmen der Verwaltung zu den Beiträgen aus der ersten Bürgerbeteiligungsrunde. Noch bis 7. Oktober können die Wuppertaler über den Haushaltsplan-Entwurf 2014/15 diskutieren und den Politikern Vorschläge machen. Am 18. November verabschiedet der Stadtrat den Haushalt. Die Ratssitzung wird im Internet übertragen. Dann soll auch technisch alles reibungslos über die Bühne gehen. Nach der schlechten Tonqualität bei der Übertragung der letzten Sitzung soll der Fehler nun behoben sein.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer