Elberfeld. Blutiger Einbruch an der Gathe in Elberfeld: Am Samstag gegen 5 Uhr hatte ein Zeuge gesehen, wie ein Mann das Schaufenster eines Ladenlokals gegenüber der Sporthalle eingeschlagen hatte und dann einstieg. Die Polizei kam zwar zu spät, um den ungebetenen Gast auf frischer Tat zu ertappen. Doch der Unbekannte hatte deutliche Spuren hinterlassen: An der demolierten Scheibe fand sich Blut. Die rote Spur führte zu einem Mehrfamilienhaus in der unmittelbaren Nachbarschaft. Dort nahm die Polizei wenig später einen 21-Jährigen fest. Der junge Wuppertaler hatte sich kurz zuvor die verräterischen Schnittverletzungen zugezogen. Außerdem stellte die Kripo E-Zigaretten sicher – sie stammten aus dem Geschäft nebenan und waren ebenfalls blutverschmiert. Nach seiner Vernehmung wurde der 21-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. spa