wza_400x213_590882.jpg
Seit Mittwoch haben Studierende Hörsaal 21 der Bergischen Uni besetzt.

Seit Mittwoch haben Studierende Hörsaal 21 der Bergischen Uni besetzt.

Andreas Fischer

Seit Mittwoch haben Studierende Hörsaal 21 der Bergischen Uni besetzt.

Wuppertal. Seit Mittwoch vergangener Woche halten Studenten aus Wuppertal Hörsaal 21 der Bergischen Uni besetzt. Damit haben sich die Studierenden den bundesweiten Bildungsstreiks angeschlossen, die unter anderem eine Überarbeitung des Bachelor- Master-Modells und die Abschaffung der Studiengebühren fordern.

Mittlerweile können Stimmen aus dem besetzten Hörsaal auf einem eigenen Twitter-Account mit dem Nutzernamen wtalbrennt verfolgt werden. Außerdem gibt es einen Streik-Song mit dem Titel "Wie Maschinen", der im Internet angesehen werden kann und der während einer Nachtwache im Hörsaal entstanden ist. "Wie Maschinen funktionieren, ganz stupide nur studieren. Bei den Banken war'n sie fix, für die Bildung tun sie nix.", lautet es in einer Strophe.

Die Studenten legen wert darauf, dass der Hörsaal zwar besetzt, aber weiterhin für jedermann zugänglich ist. So finden regelmäßig Diskussionsrunden statt. Mindestens eine reguläre Vorlesung wurde ebenfalls dort abgehalten. Zuvor hatten die Studenten selbst Dozenten über die Besetzung informiert, so dass sie ihre Veranstaltungen verlegen konnten. Am morgigen Dienstag findet von 10 bis 12 Uhr eine Diskussion über die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge statt. Am Mittwoch ist um 12 Uhr Abfahrt zur geplanten Bildungsdemonstration in Duisburg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer