Polizei syb

Patrick Seeger/dpa

Wuppertal. Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Montag, gegen 20.10 Uhr, ein Rollerfahrer auf der Friedrich-Engels-Allee auf. Der Mann war ohne Helm und ohne Fahrtlicht in Richtung Alter Markt unterwegs. Auf Anhaltezeichen der Beamten reagierte der Fahrer nicht und versuchte stattdessen, sich der Kontrolle zu entziehen. Der Wuppertaler fuhr über die Adolfstraße in Richtung Erichstraße und kam dort mit seinem Roller zu Fall.

Noch vor Ort bemerkten die Beamten, dass der 23-Jährige unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Drogenvortest verlief positiv. Auf der Polizeiwache wurde ihm daher eine Blutprobe entnommen. Da der Mann keine Papiere für das Zweirad vorweisen konnte, stellten die Beamten den Roller sicher. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht beschlagnahmen - der Mann hat keinen.

Den 23-Jährigen erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren wegen Rollerdiebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer