Syb Polizei
Symbolbild.

Symbolbild.

Patrick Seeger

Symbolbild.

Wuppertal. In der Nacht von Samstag auf Sonntag stoppte die Polizei einen betrunkenen Autofahrer nachdem er auf der Wittener Straße einen Unfall verursacht hatte.

Der 30-Jährige war mit seinem Passat von der Fahrbahn abgekommen und mit einem geparkten Mercedes zusammengestoßen. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle über die Straße Am Dieck und die Königsberger Straße bis zur Gennebrecker Straße. Hier blieb sein Fahrzeug defekt stehen.

Polizeibeamte konnten von der Unfallstelle bis zur Gennebrecker Straße der Ölspur des Unfallfahrzeugs folgen. Der betrunkene 30-Jährige musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Außerdem besaß er keinen Führerschein. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer