Bundesagentur für Arbeit
Der Arbeitsmarkt in Wuppertal belebt sich saisonbedingt.

Der Arbeitsmarkt in Wuppertal belebt sich saisonbedingt.

dpa

Der Arbeitsmarkt in Wuppertal belebt sich saisonbedingt.

Wuppertal. Die Arbeitslosigkeit in Wuppertal ist im September auf 17 118 Personen gesunken. Das waren 393 Arbeitslose weniger als im August, aber 175 Menschen mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt von 9,9 Prozent im August auf aktuell 9,6 Prozent und ist damit die gleiche wie im Vorjahr.

„Der Arbeitsmarkt im bergischen Städtedreieck ist in einer guten Verfassung. Die Arbeitslosigkeit sinkt, die Beschäftigung befindet sich auf einem Höchststand und auch die Arbeitskräftenachfrage liegt deutlich über dem letzten Jahr“, erklärt Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. Die Arbeitslosigkeit sei gesunken, weil im September mehr Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten (4081 Personen) als sich neu oder erneut arbeitslos meldeten (3686 Personen). Das sei im September saisontypisch.

Arbeitgeber meldeten im September 651 freie Stellen in Wuppertal. Insgesamt werden zurzeit 1962 Arbeitskräfte gesucht, das sind 235 Stellen oder 13,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Besonders viele Vakanzen gibt es im Verkauf (137), gefolgt von 131 Stellen für Fachkräfte und Helfer in der Lagerwirtschaft und 48 für Helfer Metallbearbeitung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer