Erstsemester werden schon vor der ersten Vorlesung auf eine harte Probe gestellt: die Suche nach einer Bleibe. Hier ein paar Tipps für die Suche:

Online-Portale

Nicht alle Online-Portale sind auf dem neuesten Stand. Aber besonders „WG-gesucht“ und „ebay Kleinanzeigen“ sind beliebt bei Anbietern und Suchenden. Um einen Eindruck von der WG zu bekommen, ist das Gespräch mit einem WG-Mitglied dem Gespräch mit dem Vermieter immer vorzuziehen. Aus welchen Gründen man sich für die Suche nach einer Wohngemeinschaft entscheidet, gibt es ein paar Dinge zu bedenken.

Die „Zweckgemeinschaft“ in WGs ist ein aussterbendes Konzept. Grundsätzlich sollte die Einstellung vom neutralen „nebeneinander her leben“ im voraus aufgegeben werden. Denn bei vielen WG-Castings wird deutlich, dass freundschaftliche wenn nicht sogar fast familiäre Verbindungen entstanden sind. Deswegen ist als Bewerber der persönliche Kontakt besonders wichtig. Ein Kaffee oder ein Bierchen zum Kennenlernen? Definitiv zusagen! Nicht nur der Zuzug in eine WG ist eine Option. Teils günstige Mieten in Wuppertal ermöglichen, bisher anders genutzte Wohnungen mit Freunden oder Bekannten zu einer WG zu machen.

Vernetzung in sozialen Netzwerken

Gerade in den Facebook-Gruppen der einzelnen Fachgruppen werden oft Wohnungs- und Zimmervorschläge gepostet. Es lohnt sich außerdem auch einmal ganz traditionell auf Aushänge in der Uni oder auf Tipps von Kommilitonen zu achten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer