39662958604_9999.jpg

NN

Wuppertal. Nach der Überprüfung ihrer ersten Containerladungen weist die Wuppertaler Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) darauf hin, dass Akkus und Leuchtmittel unter keinen Umständen in die gut 420 neuen Container für Elektroschrott geworfen werden dürfen. „Das gilt auch für Restmüll“, sagt AWG-Sprecherin Ursel Simon. Wie gestern berichtet, stehen die Sammelcontainer an den meisten AWG-Stellplätzen ab sofort zur Verfügung. Sortiert wird ihr Inhalt bei der Wuppertaler Gesa, bevor er getrennt an Verwertungsfirmen weiter gegeben wird. Und auch bei der Gesa an der Essener Straße ist die Rückgabe von Elektrokleingeräten möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer