Komm-Initiative bietet besonderen Adventskalender.

Heckinghausen. Jeden Tag nur Schokolade hinterm Türchen? Das ist ja auch langweilig. Vor allem sind die Türchen so klein. Anders ist es beim Heckinghauser Adventslädchen. Die Tür ist normal groß – und dahinter befindet sich ab dem 1. Dezember jeden Tag eine andere Überraschung, jeweils von 16 bis 18.30 Uhr an der Heckinghauser Straße 202.

Jeden Tag gibt es ein neues, vielfältiges Programm, das sich wochenweise mit den Themen Heimat, Aufbruch, Auf dem Weg sein und Ankommen beschäftigt.

Los geht es am Freitag, 1. Dezember mit Dörte aus Heckinghausen, die auf eine „vergnügliche Reise durch unsere Heimat“ einlädt. Am Samstag gibt es eine musikalische Reise durch Irland und Schottland und am Samstag gibt es eine „Reise für alle Sinne“ durch Afrika. Am Montag, 4. Dezember, sind alle Kinder eingeladen, sich kreativ mit der „Heckinghauser Weihnachtsstadt“ zu beschäftigen.

Das Adventslädchen ist ein Projekt der Initiative „Komm“, die von der vereinigten ev. Kirchengemeinde Heckinghausen, dem CVJM Heckinghausen und der Wuppertaler Stadtmission betrieben wird.

Das ganze Programm gibt es hier:

komm-wuppertal.de/advent.htm

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer