Der Ministerpräsident kommt nicht zum Festakt am Sonntag.

wza_1500x1066_431695.jpeg
Jürgen Rüttgers wird die Oper nicht eröffnen.

Jürgen Rüttgers wird die Oper nicht eröffnen.

Archiv

Jürgen Rüttgers wird die Oper nicht eröffnen.

Wuppertal. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat am Mittwoch seine Teilnahme am Festakt zur Wiedereröffnung des sanierten Opernhauses am kommenden Sonntag abgesagt. Entsprechende WZ-Informationen bestätigten Stadt-Sprecherin Martina-Eckermann und Enno Schaarwächter. Der Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen zeigte sich enttäuscht über die Nachricht: "Wir hätten den Ministerpräsidenten gerne begrüßt." Rüttgers habe die Absage mit Terminschwierigkeiten begründet, hieß es aus dem Rathaus. Sein Part beim offiziellen Festakt wird nun von Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff übernommen, der ohnehin angemeldet ist.

Die Grünen mutmaßten, dass Rüttgers möglicherweise wegen der angekündigten Proteste von Mitgliedern verschiedener Stadtteilinitiativen nicht nach Wuppertal kommen wolle. Grünen-Bürgermeister Lorenz Bahr nannte den Ministerpräsidenten gar eine Mimose.

Die Oper wird am Sonntag um 11 Uhr offiziell wiedereröffnet. Ab 14 Uhr können alle Wuppertaler durch die frisch herausgeputzten Räume spazieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer